Zum Hauptinhalt springen

Nominierungen für den Best Paper Award 2021

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. vergibt auf seiner Jahrestagung einen Preis für eine in den letzten zwei Jahren erschienene bemerkenswerte internationale Publikation.

Mit diesem Preis würdigen wir im Verband das Engagement unserer Verbandsmitglieder, ihre wissenschaftlichen Aktivitäten über den deutschsprachigen Bereich hinaus auszudehnen und sich der internationalen Diskussion zu stellen.

Sehen Sie nachfolgend die Shortlist der Beiträge, die für diese Auszeichnung vorgeschlagen wurden. 


 

Oscar Stolper, Andreas Walter:
Birds of a Feather: The Impact of Homophily on the Propensity to Follow Financial Advice
Erschienen in: The Review of Financial Studies, 32 (2019)

Kurzzusammenfassung
In diesem Projekt wurde erstmals die Rolle sozialer Homophilie („Gleich und gleich gesellt sich gern“) im Finanzberatungskontext untersucht. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen einen deutlichen Einfluss sozialer Homophilie auf die Akzeptanz von Finanzberatung.

mehr

 


 

Markus Blut, Nima Heirati, Klaus Schöfer:
The Dark Side of Customer Participation: When Customer Participation in Service Co-Development Leads to Role Stress
Erschienen in: Journal of Service Research, 23 (2020)

 


 

Florian Überbacher, Andreas Georg Scherer:
Indirect Compellence and Institutional Change: U.S. Extraterritorial Law Enforcement and the Erosion of Swiss Banking Secrecy
Erschienen in: Administrative Science Quarterly, 65 (2020)

Kurzzusammenfassung
Unsere qualitative Fallstudie liefert detaillierte Erkenntnisse darüber, warum die USA in der Lage waren, die Schweizerische Regierung dazu zu zwingen, das Schweizer Bankkundengeheimnis - eine Rechtsnorm, welche die Schweiz zuvor rigoros gegenüber ausländischen Angriffen verteidigt hatte - zwischen 2008 und 2013 wiederholt auszuhöhlen.

mehr


 

Knut Haase, Mathias Kasper, Matthes Koch, Sven Müller:
A Pilgrim Scheduling Approach to Increase Safety During the Hajj
Erschienen in: Operations Research, 67 (2019)

Kurzzusammenfassung 
Während der islamischen Pilgerfahrt in Mekka kommen Millionen Gläubige aus der ganzen Welt zusammen, um auf einer mehrtägigen Reise gemeinsam eine Vielzahl traditioneller Rituale zu feiern. Die Sicherheit der etwa zwei Millionen Pilger während der Massenbewegungen zu gewährleisten ist Jahr für Jahr eine enorme logistische Herausforderung und Verantwortung. 

mehr


 

Arnd VombergChristian Homburg, and Olivia Gwinner:
Tolerating and Managing Failure: An Organizational Perspective on Customer Reacquisition Management
Erschienen in: Journal of Marketing, 84 (2020)

Kurzzusammenfassung 
Im Schnitt verlieren Unternehmen jährlich 20-40% ihrer Kunden, was zu erheblichen Erfolgseinbußen führt. Dies wirft die Frage auf: Wie können Unternehmen erfolgreich verlorene Kunden zurückgewinnen? 

mehr


 

Claus D. Jacobs, Karin Kreutzer, Eero Vaara:
Political Dynamics in Organizational Identity Breach and Reconstruction: Findings from the Crisis in UNICEF Germany
Erschienen in: Academy of Management Journal, Online, April 2020

Kurzzusammenfassung:
Die Mineralogie und Bert Brecht wissen gleichermassen: Bruchstellen sind Fundstellen! Organisationale Krisen bedeuten nicht nur Reputationsrisiken für Organisationen, sondern stellen auch das organisationale Selbstverständnis in Frage. Unsere Studie zu UNICEF Deutschland konzeptualisiert den Prozess vom Bruch der organisationalen Identität in der Krise bis zu deren Rekonstruktion.

mehr


 

Erk Piening, Torsten Oliver Salge, David Antons, Glen E. Kreiner:
Standing together or falling apart? Understanding employee's responses to organizational identity threats
Erschienen in: Academy of Management Review, 45 (2020)

Kurzzusammenfassung 
Die Aktivitäten von Unternehmen stehen zunehmend unter kritischer Beobachtung durch die Medien und sind Gegenstand reger Diskussionen in sozialen Medien. Der VW-Abgasskandal, die Übernahme von Monsanto durch Bayer oder die mutmaßlichen Bilanzfälschungen von Wirecard sind nur einige aktuelle Beispiele für Ereignisse, die ein
großes Medienecho hervorgerufen haben. Die Art und Weise, wie Unternehmen in den Medien dargestellt werden, prägt dabei nicht nur ihr Bild in der Öffentlichkeit, sondern beeinflusst auch die Einstellung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Unternehmen.

mehr


 

Nico Lehmann:
Do Corporate Governance Analysts Matter? Evidence from the Expansion of Governance Analyst Coverage
Erschienen in: Journal of Accounting Research, 57 (2019)

Kurzzusammenfassung 
Der Artikel untersucht empirisch die ökonomischen Konsequenzen der Coverage-Initiierung von Corporate Governance (CG-) Analysten. CG-Analysten wie Institutional Shareholder Services (ISS) haben in den vergangenen Jahren eine einflussreiche Rolle am Kapitalmarkt eingenommen, insbesondere durch die Informationsbereitstellung und Beratung von professionellen Investoren. 

mehr


 

Karl Täuscher, Ricarda Bouncken, Robin Pesch:
Gaining Legitimacy by Being Different: Optimal Distinctiveness in Crowdfunding Platforms
Erschienen in: Academy of Management Journal, Online, Januar 2020

Kurzzusammenfassung
Neue Unternehmen sind potentiellen Stakeholdern zunächst weitestgehend unbekannt und müssen diese erst von ihrer Legitimität überzeugen. Die bestehende Theorie empfiehlt neuen Unternehmen daher, sich an gängige Marktkonventionen zu halten um als legitimer Marktteilnehmer akzeptiert zu werden.

mehr


 

Harald Amberger, Kevin Markle, David M. P. Samuel:
Repatriation Taxes, Internal Agency Conflicts, and Subsidiary-level Investment Efficiency
Erschienen in: The Accounting Review, Online, Juli 2020

Kurzzusammenfassung 
Unsere Studie untersucht, ob zwischenstaatliche Steuerbarrieren (z.B. Repatriierungssteuern oder Quellensteuern) die Investitionseffizienz multinationaler Unternehmen beeinflussen. 

mehr


 

Alexander Benlian:
Daily Field Investigation of Technology-Driven Spillovers from Work to Home
Erschienen in: MIS Quarterly, 44 (2020)

Kurzzusammenfassung
Die Studie beschäftigt sich mit der auch in Pandemie-Zeiten hochaktuellen Frage, inwieweit sich der durch den am Arbeitsplatz zunehmende Gebrauch von Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) erzeugte Stress auf das Privatleben überträgt und wie sich diese Übertragungseffekte beeinflussen lassen.

mehr