Aktuelle Meldungen

Call for Chapters: Handbook on Digital Business Ecosystems "Technologies, Markets, Business Models, Management, and Societal Challenges"

Call for Chapter Proposals for a Handbook on Digital Business Ecosystems: "Technologies, Markets, Business Models, Management, and Societal Challenges". 

The handbook will be published in the “Research Handbooks in Business and Management” series of Edward Elgar Publishing

 

Important Dates

10.04.20: Proposal (250-500 words) outlining idea/research question, relevance for Digital Business Ecosystems, methodology and expected results

15.10.20: First draft of chapter due

01.12.20: Reviewed first draft of chapter returned to contributors

30.04.21: Contributers deliver final work

 

More information can be found here

Call for Papers: “Organizational Agility – Adaptive strategies, inspiring leaders & flexible structures”

Call for Papers on “Organizational Agility – Adaptive strategies, inspiring leaders & flexible structures” für den Special Issue im Journal of Competences, Strategy and Management (JCSM), Volume 11, der Open Access 2020 veröffentlicht werden soll. Die Gastherausgeber Birgit Renzl, Christian Mahringer und Martin Rost freuen sich über zahlreiche Einreichungen.

Einreichfrist für die Manuskripte: 30.04.2020.

Weitere Informationen finden Sie hier

Call for registration: Wissenschaftliche Tagung an der Universität Passau am 20./21. Februar 2020

Das Bayerische Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), der Deutsche Hochschulverband (DHV), die Forschungsstelle für Wissenschafts- und Hochschulrecht der FAU Erlangen-Nürnberg und dieHochschulrektorenkonferenz (HRK) sind Kooperationspartner der Universität Passau bei der Ausrichtung der wissenschaftlichen Tagung „Absender unbekannt. Verfahren der Wissenschaft zum Umgang mit anonymen Anschuldigungen“ am 20./21.02.2020 an der Universität Passau.

Forschung ist in der Regel hochinnovativ, zum Teil spekulativ und mit unsicherem Ausgang verbunden. Vertrauen und Reputation spielen daher auf  allen Karrierestufen und im gesamten Forschungsprozesses eine zentrale Rolle. Dies macht das System „Wissenschaft“ besonders anfällig und gefährlich für anonyme Hinweise oder Anschuldigungen und kannschwerwiegende Konsequenzen für alle Betroffenen haben. Dies stellt hohe Anforderungen an die Qualität  und Rechtsstaatlichkeit von Prozessen und Verfahren, wie jüngst im Deutschen Bundestag diskutiert https://www.bundestag.de/presse/hib/652422-652422

Die wissenschaftliche Tagung „Absender unbekannt. Verfahren der Wissenschaft zum Umgang mit anonymen Anschuldigungen“ analysiert und thematisiert das Phänomen und den Umgang mit anonymen Anschuldigungen und Hinweisen in Wissenschaft und Forschung.  

Anknüpfungspunkte des Diskurses:

  • Welches Verhalten zählt zu wissenschaftlichem, welches zu nicht-wissenschaftlichem Fehlverhalten und wie werden diese festgestellt, gemessen und kodifiziert?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind relevant, wie wird deren Anwendung (z.B. rechtliches Gehör, Akteneinsicht) sichergestellt?
  • Welche Rolle spielen oder übernehmen die (sozialen) Medien bei der Vervielfältigung und Verbreitung?
  • Welche Vorurteile und Stereotype sind im Kontext von Vorwürfen zu Fehlverhalten besonders relevant? Wie sieht ein guter Umgang von Wissenschaftsorganisationen damit aus?

Weitere Informationen zum Programm und Veranstaltungsort finden Sie hier

Call for Papers: 12. Wissenschaftsforum "Making Connected Mobility Work" - Universität Duisburg-Essen

Jährlich seit 2008 bietet das Wissenschaftsforum Mobilität an der Universität Duisburg-Essen eine Gelegenheit zur intensiven Diskussion von Forschungsarbeiten zur Mobilität, einem Gebiet mit sehr dynamischer Entwicklung und großer thematischer Breite. Wir freuen uns sehr, Sie zum nun 12. Wissenschaftsforum Mobilität 2020 einladen zu dürfen. 

Bitte reichen Sie bis zum 31. Januar 2020 ein Abstract (250 Wörter) unter www.wissenschaftsforum.uni-due.de (Call for Papers 2020) mit den folgenden Angaben ein: 

  • Titel Name und Institutionen der Autoren
  • 3 – 5 Stichworte
  • Einordnung in einen der Tracks (Topic)
  • Angabe, ob Beitrag in Tagungsband veröffentlicht werden soll (Presenter Preference) 

Auf Basis des Abstracts entscheiden die Track-Chairs über die Annahme des Vortrags. Das vollständige Paper muss bis zum 20. Mai 2020 eingereicht werden. Es darf einen Umfang von 10-12 Seiten einschließlich Abbildungen  und  Literatur  (Word-Dokument,  Arial  11pt.,  Zeilenabstand  1,5,  Vorlage  im  Autorenbereich  unter www.wissenschaftsforum.uni.due.de) nicht überschreiten. 

Für die Präsentation und Diskussion der Papers sind 15 bis 20 Minuten vorgesehen. 

Weitere Informationen: hier

Call for applications: Schoeller fellowship 2020

SCHOELLER FELLOWSHIPS 2020

The Dr. Theo and Friedl Schoeller Research Center for Business and Society at the Friedrich-Alexander University (FAU) Erlangen-Nuremberg aims at contributing to responsible leadership in business and society. The key purpose of the Research Center is to foster current thinking within an international context in the field of <Creating Cohesion — Designing Change — Realizing Innovation> — a top-level research focus of FAU. Each year, the Center grants research fellowships at the School of Business and Economics for outstanding scholars in the field.

In 2020, the Dr. Theo and Friedl Schoeller Research Center for Business and Society will appoint the eleventh cohort of Schoeller Fellows.

Application for fellowships is now open in the following two categories:

(1) SCHOELLER SENIOR FELLOWS for internationally renowned senior scholars and
(2) SCHOELLER FELLOWS for promising early career scholars (including post-doctoral researchers and outstanding Ph.D. students).

The Dr. Theo and Friedl Schoeller Research Center for Business and Society provides funds of up to 50,000 EUR per Senior Fellow and up to 20,000 EUR per Fellow for the realization of their proposed research project.

Fellows are invited to contribute with their competence and experience to the research activities at the School of Business and Economics in Nuremberg.

The application form as well as further information on the application process and the fellowships (selection criteria, rights and obligations, etc.) are available on the website of the Research Center (under “Fellowships – Announcement & Application”): www.schoeller-research.org .

APPLICATION DEADLINE IS DECEMBER 31, 2019.

In case of any questions, please contact the office of the Research Center: info@schoeller-research.org.

Calls for Papers: Corporate Governance: An International Review - Special Issues

Call for Papers
Corporate Governance: An International Review
Special Issue on
“Ownership and Corporate Governance across Institutional Contexts”

Submission Deadline: September 1, 2020

Call for Papers
Corporate Governance: An International Review
Special Issue on
21st Century Challenges for Corporate Governance

Deadline for submission to workshop: 1 December 2019
Deadline for submission to special issue: 15 June 2020