Sie sind hier: Wissenschaftsförderung / Konferenzpreise
Dienstag, 16. Juli 2019
EN
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

82. Jahrestagung des VHB

17. bis 20. März 2019

in Frankfurt am Main

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Konferenzpreise

Auf der Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. (Pfingsttagung) werden im offenen Tagungsteil hochwertige Beiträge präsentiert, die als Ergebnis eines umfangreichen Auswahlverfahrens durch die Programmkommission für die Präsentation zugelassen werden. Im Zusammenhang mit diesen Beiträgen werden während der Pfingsttagung drei Konferenzpreise für das Best Conference Paper, das Best Practice Paper und den Best Reviewer vergeben.

 

Best Conference Paper Award

Aus den eingereichten Papers des offenen Tagungsteils wählt der Programmkoordinator basierend auf den Begutachtungsergebnissen und in Absprache mit dem VHB-Vorstand den besten Beitrag aus. Der Preis darf dabei an eine Person nur einmal verliehen werden und grundsätzlich wird nur ein Beitrag ausgezeichnet.

 

 

Der Best Conference Paper Award ging auf der 81. Jahrestagung 2019 in Rostock an Rainer Niemann, Karl-Franzens-Universität Graz, Mariana Sailer, Wirtschaftsuniversität Wien,  für Ihren Beitrag "Loss-Offset Restrictions, Bonus Taxation and Performance-Based Incentive Contracts".

 

 

Best Practice Paper Award

Mit der Einreichung eines Beitrags für den offenen Teil der Pfingsttagung kann die Teilnahme am Wettbewerb um den Best Practice Paper Award erfolgen. Aus den für den Praxispreis nominierten Papers wird der beste Beitrag mit starkem Praxisbezug ausgewählt. Die Auswahl erfolgt durch ein 3-Personen-Gremium bestehend aus einem Mitglied aus dem Beirat des VHB, einem Mitglied des Organisationskomitees der Pfingsttagung und einem Mitglied der Programmkommission sowie in Rücksprache mit dem VHB-Vorstand. Der Preis darf dabei an eine Person nur einmal verliehen werden und grundsätzlich wird nur ein Beitrag ausgezeichnet.

 

 

Der Best Practice Paper Award wurde auf der 81. Jahrestagung 2019 in Rostock Andreas Georg Scherer, Florian Überbacher und Dorothee Winkler, alle Universität Zürich für Ihr Paper "Maintaining Organizational Legitimacy During Ideological Disruptions and Societal Divisions: The Role of Robust Organizational Identity Work" verliehen.

 

 

Best Reviewer Award

Für die Auswahl der Beiträge für den offenen Programmteil sind bis zu 360 Gutachten zu erstellen und dafür bis zu 200 Gutachter im Einsatz. Deren Arbeit wird seit 2011 mit dem Best Reviewer Award gewürdigt. Die Auswahl des Preisträgers erfolgt durch die Programmkommission mit Zustimmung des VHB-Vorstandsbeirats. Der Preis darf einer Person nur einmal verliehen werden.

 

 

Den Best Reviewer Award auf der 81. Jahrestagung des VHB in Rostock 2019 erhielt Michael Goedde-Menke, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster.

 
VHB-Online nutzt Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite komfortabler zu gestalten. Indem Sie „Ich bin einverstanden“ anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.
Ich bin einverstanden