Universität Witten-Herdecke / Wittener Institut für Familienunternehmen: Doktorandenstipendium (Co-Betreuer: Prof. Heiko Kleve und Prof. Steffen Roth)

BEWERBUNGSFRIST: 31. OKTOBER 2020


Doktorandenstipendium „Digital transformierte Theorie des Familienunternehmens und der Unternehmerfamilie“ gestiftet durch die WIFU-Stiftung

Die Universität Witten/Herdecke ist die erste deutsche Universität in gemeinnütziger Trägerschaft (Gründungsjahr: 1982) mit mittlerweile mehr als 600 Beschäftigten und über 2.600 Studierenden. Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) ist Teil der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und forscht an den Schnittstellen von Wirtschaft, Soziologie, Psychologie und Recht aus dem Blickwinkel von Unternehmen, die mehrheitlich in Familienbesitz sind. Das WIFU vergibt zum frühestmöglichen Zeitpunkt ein

Doktorandenstipendium „Digital transformierte Theorie des Familienunternehmens und der Unternehmerfamilie“ gestiftet durch die WIFU-Stiftung


Vertragsbesonderheiten:

Das Stipendium wird durch die WIFU‐Stiftung zunächst für ein Jahr finanziert und kann bei positiver Evaluation des Forschungsfortschritts zweimal um jeweils ein weiteres Jahr verlängert werden. Die maximale Förderdauer beträgt drei Jahre.


Aufgabenbereich:

Die Stipendiatin/der Stipendiat wird über maximal drei Jahre ein Forschungsprojekt am Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU), insbesondere am Lehrstuhl für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien (Prof. Dr. Heiko Kleve) entwickeln und soll dies mit einer Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgreich abschließen. Ko-Betreuer der Promotion ist Prof. Dr. Dr. habil. Steffen Roth (La Rochelle Business School und Universität Turku). Der Schwerpunkt muss im Bereich der digitalen Transformation der Theorie des Familienunternehmens bzw. der Unternehmerfamilie liegen.


Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Forschung
  • Durchführung eines vorzugsweise kumulativen Promotionsvorhabens
  • Verfassen wissenschaftlicher Artikel in deutscher und englischer Sprache
  • Mitwirkung bei Publikationen des Lehrstuhls 


Ihr Profil:

Wir wünschen uns Bewerberinnen/Bewerber mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (FH/Uni) der Betriebswirtschaftslehre oder Soziologie, die ein ausgeprägtes ideengeschichtliches und/oder sozialtheoretisches Interesse haben. Erfahrungen im Bereich von Forschung- sowie Lehrtätigkeiten und sowie Bezüge zur Theorie sozialer Systeme sind von Vorteil, Kenntnisse in qualitativ-hermeneutischer und/oder digitaler Sozialforschung unabdingbar. Eine sehr hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch, idealerweise belegt durch erste Erfahrungen mit Publikationstätigkeiten, wird ebenso vorausgesetzt wie eine hohe Teamfähigkeit sowie das Interesse am gemeinsamen Arbeiten an und mit Texten.


Kontakt:

Weiterführende Informationen das WIFU finden Sie unter www.wifu.de.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen als ein kombiniertes PDF ein:
 

  1. Lebenslauf
  2. Motivationsschreiben inklusive begründeter Ausführungen zu theoretischen und methodischen Präferenzen und Kompetenzen
  3. Eine Schreibprobe
  4. Zwei Referenzschreiben, eines davon vorzugsweise in englischer Sprache
  5. Eine Kopie Ihres Master- oder Diplomzeugnisses


Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 31.10.2020 ausschließlich per Email an Prof. Kleve und Prof. Roth mit den o. g. Unterlagen sowie Ihren Gehaltsvorstellungen und dem möglichen Eintrittstermin. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Prof. Dr. Heiko Kleve Lehrstuhlinhaber
Email: heiko.kleve@uni-wh.de

Prof. Dr. Dr. habil. Steffen Roth Co-Betreuer
Email: steffen.roth@utu.fi