Sie sind hier: VHB4you / Stellenbörse
Freitag, 23. August 2019
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

82. Jahrestagung des VHB

17. bis 20. März 2019

in Frankfurt am Main

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Universität Mannheim / German Business Panel (GBP): Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Doktorand (w/m/d)

Bewerbungsfrist: 01. September 2019


Die Universität Mannheim besetzt ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (100%)
im German Business Panel
Doktorand (w/m/d)


Das German Business Panel (GBP) ist ein zentrales Projekt des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft neu eingerichteten Sonderforschungsbereichs „Accounting for Transparency“ (SFB/TRR 266). Das GBP wird im Wege der Online-Befragung Einschätzungen, Erwartungen und Einstellungen zu Entwicklungen in den Bereichen Besteuerung, Unternehmensberichterstattung, Rechnungslegung, und Controlling erheben und auswerten. Die Stelle ist befristet nach Vorgaben des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) bis zum 30.06.2023. Bei Verlängerung durch die DFG ist eine Verlängerung angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Ihre Aufgaben

  • Sie arbeiten im Projektteam an inhaltlichen Fragestellungen, die insbesondere Besteuerung, Unternehmensberichterstattung, Rechnungslegung und Controlling betreffen.
  • Sie gestalten in Kooperation mit dem Projektteam den gesamten Prozess der Datenanalyse, von der Stichprobenerhebung bis zur Interpretation und Kommunikation der Auswertungen. Die Analysen richten sich sowohl an die wissenschaftliche Community als auch an die Unternehmenspraxis.
  • Sie qualifizieren sich im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Doktorandenausbildung am Center for Doctoral Studies in Business der Universität Mannheim.
  • Sie stehen als Ansprechpartner für an den Umfragen teilnehmenden Unternehmen zur Verfügung.
  • Sie koordinieren Projektaufgaben mit den anderen Standorten des Sonderforschungsbereichs in Berlin, Paderborn und München.

Voraussetzungen
Sie verfügen über eine sehr gute, durch einen Masterabschluss nachgewiesene, akademische Ausbildung in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fachgebiet, idealerweise mit Vertiefung in Rechnungslegung / Financial Accounting, Controlling / Management Accounting oder Taxation / Public Economics / Steuerlehre. Idealerweise verfügen Sie über sehr gute quantitative Fähigkeiten sowie sehr gute Englischkenntnisse. Ein ausgeprägtes Interesse an wirtschaftswissenschaftlicher Forschung ist wünschenswert.

Wir bieten:

  • Ein innovatives und wissenschaftlich anspruchsvolles Umfeld.
  • Eine kooperative und kommunikative Teamstruktur.
  • Die Gelegenheit zum Erwerb wichtiger Kompetenzen im Bereich der quantitativen Datenanalyse.
  • Einen umfangreichen Einblick in die Berichterstattungspraxis und Rechnungslegung deutscher Unternehmen.
  • Die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Ausbildung in einem führenden internationalen Doktorandenprogramm (CDSB): https://gess.uni-mannheim.de/doctoralprograms/business-cdsb/phd-programs.html 
  • Die akademische Betreuung Ihrer selbstbestimmten Forschung mit dem Ziel der Promotion.

Die Universität Mannheim ist eine in Forschung und Lehre hervorragend ausgewiesene wissenschaftliche Hochschule mit derzeit ca. 2.630 Beschäftigten und rund 12.000 Studierenden. Insbesondere der in Mannheim traditionell stark vertretene Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gehört national und international zur Spitzengruppe. Ein besonderes Kennzeichen der Universität Mannheim ist der hohe Grad der Vernetzung der fünf Fakultäten untereinander.

Der SFB/TRR 266 steht unter dem Titel „Accounting for Transparency“. Ein Team aus mehr als 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern untersucht in den ersten vier Jahren, wie Rechnungswesen und Besteuerung die Transparenz von Unternehmen beeinflussen und wie sich Regulierungen und Unternehmenstransparenz auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken. Die Förderperiode beginnt am 1. Juli 2019 für vier Jahre, eine Anschlussförderung für zwei weitere Förderperioden von jeweils 4 Jahren ist möglich.
 
Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriften-, Vortrags- und Veranstaltungsverzeichnis werden bis zum 01.09.2019 an

UNIVERSITÄT MANNHEIM
Prof. Dr. Dirk Simons
Lehrstuhl für ABWL und Rechnungswesen
Schloss
68131 Mannheim

per Post oder elektronisch an

simons(at)bwl.uni-mannheim(dot)de

erbeten.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können der Homepage der Universität Mannheim, Bereich „Stellenanzeigen“, entnommen werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden können.

Eckdaten
Start: frühestmöglich
Befristet bis 30.06.2023
Eingruppierung: TV-L 13
Arbeitsort: Mannheim, Innenstadt
Bewerbung bis 01. September 2019 

Ihre Ansprechpartner
Jannis Bischof
jannis.bischof(at)bwl.uni-mannheim(dot)de 

Dirk Simons
simons(at)bwl.uni-mannheim(dot)de 

Johannes Voget
voget(at)uni-mannheim(dot)de

 
VHB-Online nutzt Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite komfortabler zu gestalten. Indem Sie „Ich bin einverstanden“ anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.
Ich bin einverstanden