Sie sind hier: VHB4you / Stellenbörse
Freitag, 14. Dezember 2018
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

81. Jahrestagung des VHB

12. bis 14. Juni 2019 in Rostock

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Technische Universität Berlin / Digitale Märkte: Universitätsprofessur BesGr. W3

Bewerbungsfrist: 28. Dezember 2018

 

An der Technischen Universität Berlin - Fakultät VII - Wirtschaft und Management ist eine

Universitätsprofessur - BesGr. W3

für das Fachgebiet "Digitale Märkte" zu besetzen.

 

Bei dieser Professur handelt es sich um eine Innovationsprofessur, ein vom Präsidium mit den Fakultäten entwickeltes Instrument der strategischen Hochschulplanung, um schnell und flexibel Erfolg versprechende Bereiche entwickeln und ausbauen zu können.

 

Kennziffer: VII-524/18 (besetzbar ab 01.04.2019 / unbefristet / Bewerbungsfristende 28.12.2018)

 

Aufgabenbeschreibung: Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber vertritt das Fach Digitale Märkte in Lehre und Forschung. Sie/er hat ein ausgeprägtes Forschungsinteresse, sichtbar durch hochrangige Publikationen mit einschlägiger Schwerpunktbildung in den Bereichen Digitale Märkte, Electronic Commerce und neue Medien (u. a. Internet, mobiles Internet, Ubiquitous Computing), Soziale Netzwerke, Virtuelle Märkte (u. a. Auktionen, Prognosemärkte), Sharing Economy, Wertschöpfung in digitalen Märkten (u. a. Unternehmensnetzwerke, virtuelle Unternehmen), Geschäftsmodellinnovationen und strategischer Positionierung in digitalen Märkten.

 

Dabei sind Schwerpunkte in mindestens einem der folgenden Themenbereiche erwünscht:

  • Modellierung und Prognose von Marktentwicklungen im internationalen Kontext für digitale Marktsegmente (eCommerce, Connected Car, Online Travel etc.)
  • Arten von digitalen Geschäftsmodellen und Auswirkungen digitaler Märkte auf Industrien und Dienstleistungsanbieter sowie den ökonomischen Austausch zwischen Gruppen von Marktteilnehmern
  • Analyse von Veränderungen im Nutzerverhalten durch die Interaktion in sozialen Netzwerken, durch den Einfluss von User Generated Content, durch die Sharing Economy sowie durch die Nutzung diverser digitaler Informations- und Einkaufskanäle sowie Strategien und Maßnahmen angesichts des veränderten Nutzerverhaltens (Digital Tracking, Digital Profiling, Location-based Targeting, Location-based Services etc.)

 

Sie/er bietet auf hervorragendem didaktischen Niveau Lehrveranstaltungen zu Themen wie “Digital Markets and Electronic Commerce“, “Analytics in Customer and Partner Value Management” oder “Digital Strategies“ in den Bachelor- und Masterstudiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und in weiteren wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen der Fakultät, insbesondere im Bachelorstudiengang Nachhaltiges Management, in den Masterstudiengängen Innovation Management and Entrepreneurship, Industrial and Network Economics, Innovation in Information and Communication Technology sowie im Bereich des fächerübergreifenden Studiums an.

 

Erwartet werden ferner die Durchführung von Drittmittelprojekten auf nationaler und internationaler Ebene, die Kooperation mit anderen, insbesondere auch ingenieurwissenschaftlichen Fachgebieten, die Ausrichtung auf die Zukunftsfelder bzw. Forschungsschwerpunkte der Fakultät und der TU Berlin sowie die aktive Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung.

 

Erwartete Qualifikationen: Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gem. § 100 BerlHG (Merkblatt wird auf Wunsch zugesandt), hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Leistungen (Promotion), Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen sowie pädagogisch-didaktische Eignung, nachgewiesen durch ein einschlägiges Lehrportfolio (nähere Informationen dazu auf der TUB-Homepage, Direktzugang 144242).

Nachweis der hervorragenden wissenschaftlichen Qualifikation durch hochwertige Publikationen, Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung bei nationalen und internationalen Mittelgebern, Erfahrungen in der Verbundforschung und der interdisziplinären Zusammenarbeit, Einbindung in die (internationale) Forschungs-Community sowie herausragende Qualifikationen und Erfahrungen im Hinblick auf zu erbringende Lehrleistungen. Die Bereitschaft, auch englischsprachige Lehre anzubieten, wird vorausgesetzt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 28.12.2018 mit Lebenslauf einschließlich Publikations- und Lehrverzeichnis, Kopien von Zeugnissen und Urkunden an die Technische Universität Berlin – Der Präsident – Dekan der Fakultät VII - Wirtschaft und Management, Technische Universität Berlin, H 30, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

 

Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

 

Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen.

 

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

 

Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter

 
VHB-Online nutzt Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite komfortabler zu gestalten. Indem Sie „Ich bin einverstanden“ anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.
Ich bin einverstanden