Sie sind hier: VHB informiert / Nachrichten
Mittwoch, 17. Juli 2019
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

82. Jahrestagung des VHB

17. bis 20. März 2019

in Frankfurt am Main

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Den Gesamtmenschen im Blick

17.06.2019
TRUMPF-Geschäftsführerin ist wissenschaftsorientierte Unternehmerin des Jahres

Foto: Martin Börner

 

Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH + Co. KG, erhält den Preis „Wissenschaftsorientierter Unternehmer des Jahres“. Anlass für die Verleihung des Preises ist die 81. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). Die Tagung findet vom 12. bis zum 14. Juni an der Jubiläums-Universität Rostock statt, die in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag feiert.

 

Nicola Leibinger-Kammüller macht vor, wie sich gesellschaftliche Verantwortung im Familienunternehmen und das Führen einer über den Globus verteilten Mitarbeiterschaft von derzeit 13.400 Personen vereinbaren lassen. Die promovierte Philologin hat zwar keinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund, dafür aber eine ganzheitliche Perspektive auf Unternehmensführung. Mit einem Blick, der den Gesamtmenschen im Mitarbeiter sieht, trifft sie unternehmerisch kluge und gleichzeitig moralisch einwandfreie Entscheidungen.

 

Kompetenzentwicklung und Transfer in Ökonomie, Unternehmertum und Digitalisierung gehören für die Preisträgerin zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Frau Leibinger-Kammüller ist unter anderem Ehrensenatorin der Universität Tübingen, Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften und Beiratsmitglied der Landesbank Baden-Württemberg. Sie hat Aufsichtsratsmandate bei Siemens sowie der Springer AG übernommen und setzt sich in diversen Stiftungen für Chancengleichheit in Bildung, Wissenschaft und Kultur ein.

 

„Nicola Leibinger-Kammüller ist sehr forschungsaffin und extrem kompetent in ihrer Orientierung in der Forschungslandschaft. Ein Mensch, der kooperativ denkt und handelt – eine ganz besondere Kunst, gerade in der Wirtschaft,“ beschreibt Laudatorin Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Preisträgerin.

 

1.936 Zeichen, inklusive Leerzeichen, honorarfrei.

 

Über den Preis

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) schafft mit der Ehrung von Wissenschaftsmäzenen Vorbilder, deren Wirkung über den täglichen universitären und unternehmerischen Alltag hinausgeht. Die geehrten Persönlichkeiten verbessern und fördern die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des deutschsprachigen Raumes nachhaltig und sind Vorreiter für eine zukunftsfähige Kooperation von Wissenschaft und Praxis. Preisträger der vergangenen Jahre sind Péter Horváth (2017), Wolfgang Reitzle (2016), Rupert Stadler (2015), Dr. Kurt Bock (2014), Prof. Dr. Ulrich Lehner (2013), Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Simon (2012), Prof. Dr. Theo Siegert (2011), Friedrich von Metzler (2010), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer (2009), Prof. Dr. h.c. Hasso Plattner (2008) und Dr. Arend Oetker (2007).

 

Über den VHB

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) wurde im Jahr 1921 mit dem Ziel gegründet, die Betriebswirtschaftslehre (BWL) als Universitätsdisziplin zu etablieren. Mit heute über 2.500 Mitgliedern ist der VHB die führende Fachgesellschaft der Wissenschaft BWL im deutschsprachigen Raum. Seit 2017 steht die Mitgliedschaft auch Doktorandinnen und Doktoranden offen.

 

Kernziel des VHB ist die Förderung von Forschung und Lehre in der gesamten BWL und ihren Teilbereichen durch die Weiterentwicklung als eigenständige Wissenschaftsdisziplin. Wichtige Verbandsaktivitäten sind die jährliche Pfingsttagung als zentrale betriebswirtschaftliche Wissenschaftskonferenz und Plattform für Austausch und Vernetzung, die Open Access-Zeitschrift Business Research und das Zeitschriftenrating VHB-JOURQUAL für eine transparente Kommunikation und die Verbreitung von Wissen. Der VHB engagiert sich für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, unter anderem mit dem Kursangebot VHB-ProDok und dem Angebot zur Karriereförderung VHB-ProCareer. Er stellt zudem Hinweise zur ethischen und berufspraktischen Orientierung für die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der BWL bereit.

 

Für weitere Auskünfte:

Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V.

Bianca Volk, Pressesprecherin & Öffentlichkeitsarbeit

Reitstallstr. 7 – 37073 Göttingen – Deutschland

Mail: info(at)vhbonline(dot)org,  

Tel.: +49 (0)551 - 797 78 566, Fax: +49 (0)551 - 797 78 567

E-Mail: bianca.volk(at)vhbonline(dot)org - URL: http://vhbonline.org 

 
VHB-Online nutzt Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite komfortabler zu gestalten. Indem Sie „Ich bin einverstanden“ anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.
Ich bin einverstanden