Sie sind hier: Veranstaltungen / Weitere Tagungen und Ausschreibungen
Freitag, 14. Dezember 2018
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

81. Jahrestagung des VHB

12. bis 14. Juni 2019 in Rostock

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Ideenwettbewerb

"Die Ökonomie der Zukunft: Neue Wertschöpfungsstrukturen und Unternehmensstrategien"

 

Die Veränderung von ökonomischen Strukturen ist ein anhaltender Prozess, der viele Treiber hat. Globalisierung, Finanzialisierung und Digitalisierung werden häufig als Ursachen genannt, die in Wechselwirkungen stehen und sich gegen-seitig verstärken können. Diese allgemeinen Trends bleiben jedoch unscharf mit Blick auf die konkrete Dynamik und Veränderung in Unternehmen und Wirtschaft. Benötigt werden Analysen, die Veränderungen in Wertschöpfungsstrukturen, Unternehmensstrategien und  praxis in Zusammenhang mit ihren Treibern brin-gen. Dabei geht es nicht nur darum, Wirkungszusammenhänge und Folgen für einzelne Produkt-, Unternehmens- oder Branchenbeispiele zu beschreiben, sondern ein vertieftes Verständnis von ökonomischen Folgen für die Makroebene der deutschen und europäischen Volkswirtschaft zu erlangen.

Aus diesen Analysen lassen sich Schlussfolgerungen ableiten, welche nationalen und internationalen Regelwerke und Konventionen geeignet sind, um den de-struktiven Auswirkungen von Markt und Wettbewerb entgegenzutreten sowie Upgrading-Prozesse mit Blick auf Arbeit, Beschäftigung, ökologische Standards und die Stabilität demokratischer Strukturen und Prozesse zu stärken. Für die Hans-Böckler Stiftung sind diese Analysen deshalb von Bedeutung, weil sie den Blick auf Handlungs- und Gestaltungsoptionen für eine Corporate Governance eröffnen, in der gute Arbeit, Mitbestimmung und soziale Standards ausgeweitet werden können.

 

Die Hans-Böckler-Stiftung fordert zur Einreichung von Projektskizzen auf, die folgende Forschungsthemen und -fragen in den Mittelpunkt stellen:

  1. Dynamik in Wertschöpfungsstrukturen
  2. Neue Unternehmensstrategien

 

An wen ist der Ideenwettbewerb adressiert?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – auch in internationalen Konsortien – aus der Betriebswirtschaftslehre (Finance, Controlling, Management und Unternehmensführung), der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsgeografie, Informatik, der Rechtswissenschaft, den Politik- und Sozialwissenschaften sind mit ihren jeweiligen Forschungsansätzen und -methoden aufgerufen, sich am Ideenwettbewerb zu beteiligen. Die Forschungsmethoden sollten darauf ausgerichtet sein, auf der Basis einer empirischen Bestandsaufnahme auch alternative Optionen für die Zukunft herauszuarbeiten.

 

Bitte reichen Sie Ihre Idee für ein Forschungsvorhaben bis zum 19. 12. 2018 unter https://www.boeckler.de/65103.htm in Form einer elektronischen Projektskizze ein. In der Projektskizze wird u.a. die Identifizierung von Forschungslücken erwartet. Umsetzungs- oder Evaluationsvorhaben können nicht gefördert werden. Die Projektskizze und der Projektantrag können in Englisch eingereicht werden, die Verkehrssprache mit der Hans-Böckler-Stiftung und im Forschungsverbund ist deutsch.

Auf Ihre Projektskizze erhalten Sie eine Rückmeldung, ob eine Weiterentwicklung zum Vollantrag mit Perspektive auf Förderung ab dem 1. Januar 2020 möglich ist. Unter forschung-skizzen(at)boeckler(dot)de stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

 

Weitere Hinweise finden Sie im beigefügten Flyer:

 
VHB-Online nutzt Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite komfortabler zu gestalten. Indem Sie „Ich bin einverstanden“ anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.
Ich bin einverstanden