Zum Hauptinhalt springen

Archiv: 100 Schlaglichter der BWL

Die Inhalte dieser Webseite sind, sofern nicht anders angegeben, unter der Creative Commons-Lizenz BY 4.0 lizenziert.

 

anh tuan to auf unsplash

10.12.2021 - Mehr Transparenz – Kann man denn dagegen sein?

In vielen Lebensbereichen, auch in der Wirtschaft, gibt es immer wieder Rufe nach mehr Transparenz. Dass Transparenz nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile haben kann, wird kaum betrachtet. Wir geben einige solcher Beispiele aus der Unternehmensrechnung.

fauzan saari auf unsplash

09.12.2021 - Hidden Champions

Herausforderung und Chance für die Forschung

Das Konzept der Hidden Champions hat in Unternehmenspraxis und Politik enorme Beachtung erfahren. In der wissenschaftlichen Forschung ist diese neue Kategorie von Marktführern, die zwischen klassischem Mittelstand und Großunternehmen liegt, bisher vernachlässigt worden. Das ist Herausforderung und Chance für die Wissenschaft.

joshua sortino auf unsplash

08.12.2021 - Mit Eugen Schmalenbach für Open Science

Wer die Verwertbarkeit von wissenschaftlichem Wissen verbessern möchte, kann entweder selbst ein Unternehmen gründen - oder die Verwertbarkeit durch Open Science steigern.

kyle glenn auf unsplash

07.12.2021 - Global Brands

Globale Unternehmens- und Produktmarken und deren Zusammenspiel

Globale Unternehmens- und Produktmarken werden von multinationalen Unternehmen genutzt, um sich weltweit vom Wettbewerb abzugrenzen. Diese Differenzierung kann sowohl durch die alleinige Kommunikation der globalen Unternehmens- oder Produktmarke als auch durch deren Zusammenspiel erzielt werden.

laurent peignault auf unsplash

06.12.2021 - Der Nikolaus-Effekt

Der Nikolaus-Effekt (auch Recency-Effekt genannt) bezeichnet das Phänomen, dass frische Eindrücke besser haften bleiben und bei Beurteilungen mehr zählen als ältere. Wenn in einem jährlichen Beurteilungsgespräch die Leistungen von Beschäftigten bewertet werden sollen, kann der Nikolaus-Effekt zu einer verzerrten Leistungsbewertung führen.

austin distel auf unsplash

05.12.2021 - Lebenszyklusanalysen

Nachhaltigkeitsleistung ganzheitlich bewertbar machen

„Man kann nur managen, was man messen kann.” Dies ist ein weit verbreitetes Mantra in Unter-nehmen. Was bei finanziellen Kennzahlen häufig relativ unproblematisch ist, führt bei ökologischen oder sozialen Fragestellungen oft zu Herausforderungen. Lebenszyklusanalysen sollen hier Abhilfe schaffen und Informationen über Nachhaltigkeitsleistungen von Produkten entlang des gesamten Lebenswegs von den Rohmaterialen bis zur Entsorgung liefern. Unter dem Stichwort „Life-Cycle Sustainability Assessment (LCSA)” werden dabei Ecological Life-Cycle Assessment (LCA oder ELCA), Social Life-Cycle Assessment (sLCA) und Life-Cycle Cost Assessment (LCC) zusammengefasst.

hedi benyounes auf unsplash

04.12.2021 - Kommt man für Steuervermeidung ins Gefängnis?

Jeder kennt die Zeitungsschlagzeilen, in denen großen Konzernen Steuervermeidung vorgeworfen wird und Kunden mit Boykott drohen. Jeder kennt auch die Bilder, auf denen Steuerhinterzieher in Handschellen abgeführt und später zu Haftstrafen verurteilt werden. So ähnlich die beiden Nachrichten auch erscheinen mögen, so unterschiedlich sind doch die dahinterliegenden Phänomene: Steuervermeidung und Steuerhinterziehung.

alex knight auf pexels

03.12.2021 - Digitale Assistenzsysteme

Moderne digitale Assistenzsysteme zeichnen sich durch einen hohen Grad an Interaktivität und Intelligenz aus. Sie bieten große betriebswirtschaftliche Potenziale für die Steigerung von Produktivität und Wohlbefinden. Sie müssen jedoch unter Einbeziehung von Nutzern und Nutzerinnen vertrauenswürdig gestaltet und eingeführt werden.

volodymyr hryshchenko auf unsplash

02.12.2021 - Modernes Produktionsmanagement: Von zyklenfreien Prozessen zur Kreislaufwirtschaft

In der traditionellen BWL befasste sich die Produktionswirtschaftslehre nur mit unidirektionalen Herstellungsprozessen. Ökonomische Anreize und staatliche Reglementierung haben jedoch in den letzten Jahrzehnten zu einer zunehmenden Bedeutung von Recyclingaktivitäten geführt. Die damit verbundenen kreislaufwirtschaftlichen Prozesse und deren produktionswirtschaftliche Herausforderungen lassen sich durch moderne betriebswirtschaftliche Ansätze wirkungsvoll managen.

edurne chopeitia auf unsplash

01.12.2021 - Resilienz

Wie Menschen und Organisationen mit Rückschlägen umgehen

Rückschläge prägen die Realität von Menschen und Organisationen wahrscheinlich ebenso wie deren Erfolge das tun. Das Konzept der Resilienz hilft zu verstehen, unter welchen Bedingungen sich Menschen und Organisationen schneller davon erholen oder gar gestärkt aus Rückschlägen hervorgehen.

https://www.metmuseum.org/art/collection/search/249470, Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication

30.11.2021 - Eine kurze Geschichte der Marke

Das Gestern, Heute und Morgen des Markenmanagements

Die Geschichte der „Marke“ lässt sich bis in das alte Ägypten zurückverfolgen, aber das Markenmanagement wurde erst in den 1930er Jahren „erfunden“. Markenmanagement ist heutzutage eine zentrale Unternehmensaufgabe, ohne die wirtschaftlicher Erfolg nicht denkbar ist. In Zukunft werden Marken wichtiger für den Erfolg, aber auch deutlich schwieriger zu steuern sein.

chris curry auf unsplash

29.11.2021 - Öffentliche Betriebswirtschaftslehre – zwischen Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften

Die Öffentliche BWL beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit dem öffentlichen Sektor, der sich aufgrund seiner Aufgaben stark vom privaten Unternehmungssektor unterscheidet. Im Folgenden wird aufgezeigt, weshalb die Öffentliche BWL mit den Verwaltungswissenschaften kooperieren sollte, ohne ihre Bodenhaftung zur BWL aufzugeben.

federico beccari auf unsplash

28.11.2021 - Marktdesign

Von der Theorie zur Praxis und zurück

Marktdesign beschäftigt sich mit praktischen Ressourcenallokationsproblemen. Neben Spieltheorie und mathematischer Optimierung kommt der empirischen Evaluierung von Mechanismen große Bedeutung zu. Das Design von Strommärkten illustriert die Querbezüge zu verschiedenen betriebswirtschaftlichen Teildisziplinen.

27.11.2021 - Kernkompetenzen

27.11.2021 - Kernkompetenzen

Kernkompetenzen sind strategisch relevante, schwer imitierbare Ressourcenbündel, die nachhaltig verteidigungsfähige Wettbewerbsvorteile begründen.

vlad sargu auf unsplash

26.11.2021 - Treffen sich zwei Hundertjährige

Die Betriebswirtschaftslehre könnte von einem anderen 100-jährigen sehr profitieren. Zur Bewältigung ihrer Relevanz- und Substanzkrise benötigt die BWL ein tragfähiges Fundament. Dem VHB kommt in diesem Prozess eine überragende Rolle zu.