Samstag, 19. August 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Nachruf

 

Ehrenmitglied Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Eberhard Witte am 11.12.2016 verstorben

 

Mit großer Betroffenheit hat der VHB vom Tode seines Ehrenmitglieds Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Eberhard Witte erfahren.

 

Geehrt mit der dreifachen Ehrendoktorwürde und u.a. dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, verlieren wir einen höchst engagierten Wissenschaftler.

 

Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit waren die Organisation der Unternehmung, Entscheidungsprozesse, Unternehmensverfassung und Methoden der empirischen Forschung. Mit seiner Habilitationsschrift über Liquiditätspolitik der Unternehmung eröffnete Eberhard Witte eine neue und verhaltenswissenschaftliche Orientierung in der betriebswirtschaftlichen Forschung. Mit seinen Arbeiten zur die Organisation von Entscheidungsprozessen leitete er nicht nur die Hinwendung der Betriebswirtschaftslehre zur Empirie ein, sondern setzte auch in der verhaltenstheoretischen Entscheidungstheorie neue Akzente. Mit seiner Forschung zur Unternehmensverfassung leistete er zudem grundlegende Beiträge für die Entwicklung dieses neuen Betätigungsfelds in der Betriebswirtschaftslehre hin.

 

Eberhard Witte gehörte während seiner gesamten akademischen Laufbahn immer zu den Wissenschaftlern, die sich auch mit betriebswirtschaftlichen Fragen außerhalb der eigenen Fachcommunity auseinandersetzen. So befasste er sich mit betriebswirtschaftlichen Aspekte der Telekommunikation, mit Medienpolitik, Privatisierung sowie Regulierung und Wettbewerb. Gerade mit seinen Arbeiten zur Telekommunikation regte er eine vielversprechende fachliche Entwicklung an und lieferte gleichzeitig den Beweis der Notwendigkeit und des Nutzens der Politikberatung durch Betriebswirte.

 

Als aktives Mitglied unterstützte Eberhard Witte den Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. bei der Erfüllung seines Zieles, der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre als Universitätsdisziplin, nicht zuletzt in den Jahren 1987/88 als stellvertretender Vorsitzender des VHB. Aufgrund seiner großen Verdienste um die betriebswirtschaftliche Forschung wurde er 1997 zum Ehrenmitglied unseres Verbands ernannt.

 

Der VHB trauert um ein in höchstem Maße renommierten Forscher, wichtigen Partner und Freund der Betriebswirtschaftslehre. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Für den Gesamtvorstand

Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger

Prof. Dr. Birgitta Wolff