Sie sind hier: Veranstaltungen / Pfingsttagungen / Pfingsttagung 2016 / Verbandsthemen / Evidenzbasierte Unternehmensführung und -politik
Donnerstag, 24. August 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Evidenzbasierte Unternehmensführung und -politik

 

Moderation: Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

 

Prof. Dr. Michael Frese (National University Singapore & Leuphana Universität Lüneburg), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (HHL Leipzig Graduate School of Management), Prof. Dr. Monika Schnitzer (LMU München und Vorsitzende des Vereins für Socialpolitik)

 

Zeit: Donnerstag, 19.05.2016, 14.00 - 15.30 Uhr

 

Aufgabe einer gestaltungsorientierten Betriebswirtschaftslehre ist es, Entscheidern in Unternehmen theoriegeleitete Handlungsempfehlungen zur Problemlösung an die Hand zu geben. Dabei muss die empirische Evidenz zur Wirksamkeit dieser Handlungsempfehlungen bzw. zu Risiken und Nebenwirkungen berücksichtigt werden. In verschiedensten Disziplinen – von der Medizin bis hin zur Volkswirtschaftslehre – beschäftigt man sich inzwischen intensiv mit der Frage, welche Leitlinien für eine evidenzbasierte Problemlösung notwendig sind. Der Verein für Socialpolitik hat in 2015 unter Federführung von Prof. Dr. Monika Schnitzer Leitlinien zu Standards von Evaluationen wirtschaftspolitischer Maßnahmen verabschiedet, die diese Leitlinien im Rahmen des Panels vorstellen. Ko-Panelists sind Prof. Dr. Michael Frese und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, die die Notwendigkeit einer evidenzbasierte Unternehmensführung und –politik aus ihrer Forschungsarbeit heraus kritisch beleuchten und gemeinsam mit Monika Schnitzer mit den Verbandsmitgliedern diskutieren, inwieweit und in welcher Form solche Leitlinien auch für das Instrumentarium des betriebswirtschaftlichen Werkzeugkasten relevant sind.