Sie sind hier: Über uns / Gremien und Ämter / Arbeitsgruppen / Ehemalige Arbeitsgruppen / Die BWL unter dem Nationalsozialismus
Donnerstag, 22. Juni 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

79. Pfingsttagung des VHB

7. bis 9. Juni 2017 in St. Gallen

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Arbeitsgruppe

 

 

Die Betriebswirtschaftslehre unter dem Nationalsozialismus

(unter besonderer Berücksichtigung der Verfolgung betriebswirtschaftlicher Hochschullehrer)

 

 

Projektbeschreibung

In einem vom Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) initiierten und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekt hat der Autor Peter Mantel die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre in der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen seiner Dissertation intensiv erforscht. Im Fokus des Projekts stand die Erforschung der Verfolgung von Hochschullehrern. Da die Emigration von Betriebswirten in der BWL im Gegensatz zu anderen Fächern weniger bedeutend war, lag ein Schwerpunkt der Untersuchung auf personelle und institutionelle Umgestaltungen im Gefolge des NS-Regimes, Anpassungsvorgänge, die Rolle der Zeitschriften und Verbände sowie inhaltliche Auswirkungen des Nationalsozialismus auf die Disziplin behandelt.

 

Die Studie stützt sich vornehmlich auf unveröffentlichte Quellen.

 

 

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie unter http://www.vhbonline.org/?id=414 

 

sowie ausführlichere Informationen und Ergebnisse der Dissertation unter http://www.vhbonline.org/?id=273.