Sie sind hier: Über uns / Gremien und Ämter / Arbeitsgruppen / Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre
Dienstag, 17. Oktober 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Arbeitsgruppe Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre

 

 

Sprecher der Arbeitsgruppe

Prof. Dr. Dres. h.c. Wolfgang Weber
Universität Paderborn

 

 

Mitglieder

Professor Dr. Horst Albach
Humboldt-Universität zu Berlin


Professor Dr. Dr. h.c. Klaus Brockhoff
WHU - Otto Beisheim School of Management

 

Professor Catedrático Santiago Garcia-Echevarria
Madrid

 

Prof. Dr. Wenzel Matiaske 

Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg

 

 

Ständige Mitwirkende

Thomas Hermann, Harald Jansen, Günther Ortmann, Dieter Sadowski, Bernd Schauenberg, Ute Schmiel

 

 

Die Finanz- und Wirtschaftskrise der Jahre 2008 und 2009 hat deutlich gemacht,

dass die theoretischen Grundlagen unseres Faches „Betriebswirtschaftslehre“ ins

Wanken geraten können. Die in den letzten Jahrzehnten zu beobachtende

Tendenz, im US-amerikanischen Wirtschaftskontext entwickelte Theorieansätze

auch als Grundlage für Forschungen im deutschsprachigen Raum zu nehmen, ist

zumindest in Teilen zweifelhaft geworden; zu wenig sind diese Theorieansätze

darauf ausgerichtet, Fragen nach der Nachhaltigkeit und der ethischen

Angemessenheit betriebswirtschaftlichen Handelns zu beantworten, die Grenzen

einer Kapitalmarktorientierung zu thematisieren und damit die Theorie des

Unternehmens kontextbezogen zu reflektieren. Theorie- und Denkansätze, die in

der langen Geschichte der deutschsprachigen Betriebswirtschaftslehre

entstanden sind, wurden möglicherweise vorschnell aufgegeben. Es besteht

deshalb Anlass, sich der Wurzeln des theoretischen Denkens in der

Betriebswirtschaftslehre zu vergewissern und die „klassischen“ Beiträge

bedeutender Fachkollegen und Fachkolleginnen aus der Geschichte unseres

Faches zu sichten und systematisch im Hinblick auf ihre Lernpotenziale zu

bewerten.

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. begrüßt diese

Initiative und möchte gezielt dazu beitragen, die vorliegenden Defizite

abzubauen. Dieser Aufgabe wird sich im VHB die Arbeitsgruppe

"Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre“ annehmen.

Die thematische Arbeit erfordert das Zusammentragen von Material aus vielen

Quellen und die Diskussion über die darin zutage tretenden Ideenstränge. Hierzu

sollten zunächst eine Prioritätenliste von Themen aufgestellt und dann aus den

Mitgliedern der AG Projektgruppen gebildet werden, die die Prioritätenliste

abarbeiten. Diese Art sollte schließlich in einer Gesamtarbeit münden,

beispielsweise einer Monographie.