Sie sind hier: Nachwuchs / science angels
Freitag, 28. April 2017
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

79. Pfingsttagung des VHB

7. bis 9. Juni 2017 in St. Gallen

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

 

Das Coaching-Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im VHB

 

 

 

Zur Nachwuchsförderung durch die Gemeinschaft des VHB gibt es jetzt das Programm science angels: Erfahrene Kolleginnen und Kollegen unterstützen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in frühen Karrierephasen durch ein individuelles Coaching. Siehe hierzu auch "science angels - Nachwuchsförderung durch die Gemeinschaft des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft", in WiSt Heft 8 - August 2016, S. 448 ff. (Vahlen - eLibrary).

 

Prof. Christian D. Schade, Mitglied des Gesamtvorstands, Ressort Nachwuchs:

„Science angels ist ein innovatives und einzigartiges Programm des VHB zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung durch die Gemeinschaft unserer Mitglieder. Gerade in den kritischen ersten Karrierephasen auf dem Weg zum Hochschullehrer ist oft eine Beratung wichtig, die über das enge persönliche Betreuungsumfeld an der Fakultät hinausgeht. Andererseits haben junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oft nur schwer Zugang zu den Expertinnen und Experten im VHB, mit denen sie ihre Fragen diskutieren möchten. Hier wollen wir als Vermittler und Netzwerk dienen.

 

Jedes VHB-Mitglied (außer Juniorprofessorinnen und -professoren und Post Docs) kann zum science angel werden – und zwar bei einer positiven Antwort auf eine Beratungsanfrage, die über die VHB-Geschäftsstelle vermittelt wird. Für die Fragen des Nachwuchses gibt es dabei kein Limit: Von der wissenschaftlichen Fragestellung zum Beispiel zu Methoden oder Theorien über eine Diskussion guter Publikationsstrategien für die eigene Forschung bis hin zu Beratung in Karrierefragen kann jedes Thema Gegenstand für ein Gespräch zwischen science angels und Nachwuchswissenschaftlern sein.

 

Dabei gelten die Grundprinzipien von Vertraulichkeit und Freiwilligkeit: Die Vermittlung erfolgt über eine einfache und vertrauliche Kontaktaufnahme zwischen interessierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern und der VHB-Geschäftsstelle. Diese leitet die Anfragen zunächst anonym an die angefragten VHB-Experten weiter. Erst nachdem sich diese grundsätzlich bereiterklärt haben, als science angel ein Gespräch zu führen, wird der Name der Nachwuchswissenschaftler weitergegeben. Auch in der Folge bleibt der Austausch zwischen science angels und Nachwuchswissenschaftlern vertraulich."

 

Auf den Folgeseiten informieren wir über Details des Programms.

 

 


Impressum

science angels - Das Coaching-Programm des VHB zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

http://science-angels.org

 

Initiiert durch die Arbeitsgruppe Nachwuchsförderung des VHB (Leitung: Prof. Dr. Christian D. Schade)

http://vhbonline.org/einrichtungen/ag/ag-nachwuchs/