You are here: VHB news / VHB newsletters / VHB aktuell II/2012 / Pfingsttagung 2012: Nachlese / Verleihung der Konferenzpreise 2012
Thursday, November 16, 2017
DEEN
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Verleihung der Konferenzpreise 2012

 

 

Der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. zeichnet im Rahmen seiner Jahrestagung hervorragende Einreichungen aus.

 

Als Anerkennung für den besten eingereichten Beitrag auf der 74. Wissenschaftlichen Jahrestagung hat der VHB den Best Conference Paper Award 2012

 

„Payout Taxes and the Allocation of Investment”

Jun.-Prof. Dr. Martin Jacob (WHU-Otto Beisheim School of Management, Vallendar), Assistant Prof. Bo Becker (Harvard Business School, Boston, USA), Marcus Jacob (EBS Business School, Wiesbaden)

 

Die Autoren zeigen, dass insbesondere die Unternehmen, die hohe Renditen erwirtschaften, internes Kapital für Investitionen in den Unternehmen nutzen (Lock-in Effekt) und mehr als andere Unternehmen investieren. Darüber hinaus belegen sie, dass diese Investitionsentscheidungen erheblich durch hohe Dividendenbesteuerung beeinflusst werden.

 

©Pressestelle Freie Universität Bozen, Michael Bosnjak (FU Bozen) überreicht den Scheck an den Preisträger Martin Jacob

 

 

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Norbert Herzig von der Universität zu Köln.

 

Als Anerkennung für einen besonders hochwertigen Beitrag mit ausgeprägtem Praxisbezug auf der 74. Wissenschaftlichen Jahrestagung hat der VHB den Best Practice Paper Award 2012

 

„Valuing High Technology Growth Firms”

Jan Klobucnik (Universität zu Köln), Prof. Dr. Sönke Sievers (Universität zu Köln)

 

Der Beitrag testet ein Modell der Firma Schwartz and Moon zur Bewertung von schnell wachsenden innovativen Firmen an circa 30.000 Quartalsbeobachtungen von Technologieunternehmen zwischen 1992 und 2009. Die Studie zeigt, dass das Modell im Durchschnitt so präzise ist wie viele andere Ansätze, es aber vor allem in Branchen wie der Pharmaindustrie und bei Computerfirmen bessere Ergebnisse liefert. Damit bietet das Modell einen Indikator für Marktüber- und -unterbewertungen.

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

 

Für die Auswahl der Beiträge zum offenen Programmteil der Jahrestagung sind bis zu 360 Gutachten zu erstellen und dafür bis zu 200 Gutachter im Einsatz. Als Anerkennung für hervorragende Gutachtertätigkeit bei der Auswahl der Vorträge für die 74. Wissenschaftliche Jahrestagung hat der VHB den Best Reviewer Award 2012

 

Professor Dr. Dr. h.c. Günter Franke

(Universität Konstanz)

 

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Egon Franck von der Universität Zürich.

 

Die Überreichung der Auszeichnungen erfolgte in feierlichem Rahmen während der Abendveranstaltung am Donnerstag auf der Jahrestagung des VHB.

 

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich!