You are here: Awards / VHB-Preise / Nominierungen Best Paper Award 2016
Thursday, November 16, 2017
DEEN
Follow & Join Us
VHB Gruppe

  

Kernaktivitäten

 

80. Pfingsttagung des VHB

23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg

 

 

 

Wissenschaftliche Kommissionen

Preisträger 2016

 

Der VHB gratuliert Igor Goncharov und Martin Jacob zum Best Paper Award 2016:

 

Igor Goncharov, Martin Jacob:

Why Do Countries Mandate Accrual Accounting for Tax Purposes?

Erschienen in: Journal of Accounting Research, 52 (2014)

 

Abstract:

Diese Studie untersucht inwieweit Gesetzgeber die steuerliche Bemessungsgrundlage basierend entweder auf Cashflows oder auf einer Gewinnermittlung über Bilanzierung auf das Körperschaftsteueraufkommen, das die volatilste Komponente des Gesamtsteueraufkommens darstellt, auswirkt. Im Vergleich zu einer mehr auf Cashflow basierten Steuerbemessungsgrundlage, die eine steuerliche Gewinnermittlung über den Betriebsvermögensvergleich die Volatilität des Steueraufkommens sinken lässt, die Vorhersagbarkeit des Aufkommens erhöht, gleichzeitig aber auch zu einem prozyklischen Steueraufkommen führt.

 

mehr

 

 

Igor Goncharov
Martin Jacob


Weitere Nominierungen

 

Neben dem ausgezeichneten Beitrag standen auch die folgenden exzellenten Beiträge auf der Shortlist für diesen Preis - Wir gratulieren allen Autoren auch zu diesem Erfolg. Wir danken der Gutachterkommission B. Ambos, M. Fassnacht und U. Stefani für die sorgfältige Begutachtung der Preisvorschläge.



Christoph Bode, Stefan M. Wagner:

Structural drivers of upstream supply chain complexity and the frequency of supply chain disruptions

Erschienen in: Journal of Operations Management, 36 (2015)

 

Abstract:

Moderne Lieferketten (Supply Chains) sind zahlreichen Risiken ausgesetzt, die, wenn sie eintreten, den Materialfluss zum Endkunden stören und so Schäden für einkaufende Unternehmen verursachen. Zahlreiche Veröffentlichungen beschäftigen sich mit der Entwicklung von entsprechenden Risikomanagementansätzen, aber die Frage “Welche strukturellen Eigenschaften von Lieferketten erhöhen oder verringern die Eintrittswahrscheinlichkeit von Störungen?” wurde bisher nicht untersucht.

 

mehr

 

 

Christoph Bode
Stephan M. Wagner


 

Martin Eisend:

Have We Progressed Marketing Knowledge? A Meta-Meta-Analysis of Effect Sizes in Marketing Research. Journal of Marketing

Erschienen in: Journal of Marketing, 79 (2015)

 

Abstract:

 

Was weiß die Marketingforschung und wie gut kann sie das Verhalten auf Märkten erklären? Anhand einer Meta-metaanalyse, die mehr als 7500 Einzelstudien auswertet, wird in diesem Beitrag das bisherige Wissen der Marketingforschung zusammengefasst und quantifiziert.

 

mehr

 

 

Martin Eisend


 

 

Kevin Tierney, Stefan Voß, Robert Stahlbock:

A mathematical model of inter-terminal transportation

Erschienen in: European Journal of Operational Research, 235 (2014)

 

Abstract:

Wir stellen ein neuartiges mathematisches Modell zur Analyse und Optimierung von Inter-Terminal Containertransporten vor. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Hafeninfrastrukturen, Terminalstandorte und strategische Investitionen in Fahrzeuge für bestehende wie auch für neue und wachsende Häfen.

 

mehr

 

 

Kevin Tierney
Stefan Voß
Robert Stahlbock


 

Johanna Mair, Lisa Hehenberger:

Front-Stage and backstage convening: The transistion from Opposition to mutualistic coexistence in organzational philanthropy

Erschienen in: Academy of Management Journal, 57 (2014)

 

Abstract:

 

Wir untersuchten die Entstehung von Venture Philanthropy, einem rationalisierten und angefochtenem Ansatz zur Philanthropie in Europa über einen Zeitraum von 10 Jahren. Wir zeigen, wie regelmäßiges convening unterschiedlicher Akteure Raum für Verhandlungen über institutionelle Modelle, ihre Praktiken und ihre zugrundeliegenden Annahmen schafft.

 

mehr

 

 

Johanna Mair
Lisa Hehenberger


 

Maximilian A. Müller, Edward J. Riedl, Thorsten Sellhorn:

Recognition versus Disclosure of Fair Values

Erschienen in: The Accounting Review, 90 (2015)

 

Abstract:

Spielt es für Investoren eine Rolle, ob Unternehmen Informationen prominent oder verborgen präsentieren? Sollten Unternehmen Marktwerte, sog. Fair Values, bestimmen, wenn Marktpreise nicht vorliegen? Der Beitrag untersucht diese kontrovers diskutierten Fragen für Unternehmen der Immobilienwirtschaft.

 

mehr

 

 

Maximilian A. Müller
Thorsten Sellhorn


 

Robert Wayne Gregory, Mark Keil, Jan Muntermann, Magnus Mähring:

Paradoxes and the Nature of Ambidexterity in IT Transformation Programs

Erschienen in: Information Systems Research, 26 (2015)

 

Abstract:

 

IT-Transformationsprogramme historisch gewachsener IT-Infrastrukturen stellen das Projekt- und Programm-Management vor große Herausforderungen, insbesondere da unterschiedliche und auch teils widersprüchliche Zielsetzungen von IT- und Fachabteilungen verfolgt werden. Anhand eines mehrjährigen IT-Transformationsprogramms einer international operierenden Bank widmet sich die vorliegende Fallstudie der Fragestellung, welche Spannungsfelder vom IT-Management in IT-Transformationsprogrammen zu adressieren sind und welche Lösungsansätze schließlich geeignet sind, diese Spannungsfelder aufzulösen.

 

mehr

 

 

Robert W. Gregory
Mark Keil
Jan Muntermann
Magnus Mähring